Michael Boros Brambauer gewinnt 2. Preis bei »Nordic International Piano Competition«

2021 06 01 Misi Boros


Michael Boros Brambauer hat bei der»Nordic International Piano Competition« in der Kategorie 'Artist' als jüngster Teilnehmer den 2. Preis erspielt. Zusätzlich erhielt er einen Sonderpreis für die beste Aufführung eines klassischen Werkes (Beethoven Sonate op.53 und Beethoven Klavierkonzert Nr. 2). Der 18-jährige studiert an der HMTM im ersten Bachelorsemester Klavier (künstlerisch) in der Klasse von Prof. Martina Bauer.

Michael Boros Brambauer (geb. 2003 in Pécs/Fünfkirchen Ungarn in einer ungarisch-deutschen Familie) besucht seit seinem 8. Lebensjahr als Gasthörer, später als Jungstudent, Kurse an der HMTM. In der gesamten Zeit wurde er von Prof. Martina Bauer unterrichtet.

Er hat insgesamt neun Jugendwettbewerbe gewonnen (u. a. 1. Preise in Rom, Mailand, Paris und Budapest Virtuoso). Außerdem konzertierte er in zwanzig Ländern mit einer Vielzahl an Orchestern und hat weltweit bereits etwa 300 Konzerte gespielt.

Der internationale Wettbewerb »Nordic International Piano Competition« wird seit 2002 jährlich ausgetragen mit dem Ziel, den Nachwuchs am Klavier in den nordeuropäischen Ländern zu fördern. Um  kulturelle Kooperationen und den internationalen Austausch zu ermöglichen, steht der Wettbewerb Pianist*innen aller Nationalitäten offen. In diesem Jahr fand der Wettbewerb mit 193 Bewerber*innen erstmals online statt.