Erfolge für HMTM-Studierende beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb

2021 08 25 Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb


Vom 11. bis 15. September fand der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb statt, bei dem 2021 die besten Studierenden der deutschen Musikhochschulen in den Fächern Violine und Klaviertrio antraten. Dabei konnte sich das Yugen Trio der HMTM den 2. Platz im Fach Klaviertrio erspielen und Tassilo Probst, der im Bachelor bei Prof. Ingolf Turban studiert, den 3. Platz im Fach Violine. 

Neben den Preisträger*innen traten von unserer Hochschule in diesem Jahr Tami Pohjola (Violine) sowie das Klaviertrio L’Ondine Trio beim Wettbewerb an und erreichten jeweils das Finale. 

Die Wertungsspiele und das Finalist*innenkonzert fanden in diesem Jahr im Konzerthaus Berlin statt und wurden im Livestream auf www.fmbhw.de übertragen.

 


Die Teilnehmer*innen der HMTM:

Tami Pohjola studiert derzeit in der Klasse von Prof. Mi-Kyung Lee. Sie gewann zahlreiche internationale Wettbewerbe, wie den »Jeunesse International Violin Competition ‚Dinu Lipatti‘ 2019« in Bukarest. Außerdem konzertierte sie als Solistin u.a. mit dem Finish Radio Symphony Orchestra und trat gemeinsam mit renommierten Musiker*innen auf, sowie bei vielen internationalen Kammermusikfestivals.

Tassilo Probst begann bereits mit zwölf Jahren sein Jungstudium an der HMTM, aktuell studiert im Bachelor bei Prof. Ingolf Turban. 2019 wurde Tassilo Probst als Preisträger renommierter nationaler und internationaler Wettbewerbe wie zum Beispiel dem »Internationalen Anton Rubinstein Wettbewerb« ausgezeichnet. Er tritt regelmäßig auf großen Konzertpodien mit namhaften Dirigenten und Orchestern auf.

Die Mitglieder des L’Ondine Trios, Dainis Medjaniks (Violine), Moritz Ferdinand Weigert (Violoncello) und Asen Tanchev (Klavier), sind Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe und geben als Solisten und Kammermusiker Konzerte in ganz Europa, Asien und Amerika. Beim »64. Jeunesses Musicales International Chamber Music Campus« wurde das Trio als eines der meistversprechenden jungen Ensembles mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Seit Herbst 2020 studieren sie in der Klasse von Prof. Dirk Mommertz und Prof. Priya Mitchell.

Das Yugen Trio, bestehend aus Mariko Nishikawa (Violine), Juan Raso Llarás (Violoncello) und Mika Yamamoto (Klavier), studiert seit Oktober 2018 Kammermusik bei Prof. Dirk Mommertz und Prof. Priya Mitchell. Seitdem gewannen sie mehrere internationale Preise u.a. erste Preise bei den »Les 21èmes Européennes de Musique de Chambre d’Íllzach« und beim »Concours Européen Musiques d’Ensemble« in Paris. Seit 2019 sind sie Stipendiat*innen von Yehudi Menuhin Live Music Now e. V. und Teilnehmende der »European Chamber Music Academy«.


Zum Wettbewerb

Der Wettbewerb wird von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Zusammenarbeit mit der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) und der Universität der Künste Berlin veranstaltet. Bewerben können sich alle Studierenden, die an einer in der RKM vertretenen Hochschule eingeschrieben sind. Jede Hochschule trifft eine interne Vorauswahl und kann pro Wettbewerbsfach maximal zwei Studierende bzw. Ensembles zum Wettbewerb anmelden.

Detaillierte Informationen rund um den Wettbewerb und das Programm gibt es hier.