Festwochenende am Gasteig HP8 – Konzerte ausverkauft

2021 10 08 Gasteig HP8

 

Am Samstag, den 15. Januar 2022 und am Sonntag, den 16. Januar 2022 stellen sich Studierende und Lehrende der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) mit einem Festwochenende am Gasteig HP8 ihrem Publikum vor. Ergänzt wird das Wochenende durch einen Dirigierworkshop in Kooperation mit dem Münchener Kammerorchester (MKO) am 18. und 19. Januar 2022. Ab Oktober 2022, zum Beginn des Wintersemesters 2022/23, wird die HMTM dann offiziell im Interimsquartier vor Ort sein.

Zum Auftakt des Festwochenendes findet am Samstag, den 15. Januar um 17:00 Uhr die Diskussionsrunde »Neuland« mit dem Thema »Wo spielt die Musik? Zu Klang-Orten und Spiel-Räumen« statt. Mit dabei sind der Dirigent Marcus Bosch, der ein Faible für ungewöhnliche Aufführungsorte hat, die Kulturmanagerin Anna Kleeblatt, die Kulturveranstaltungen an unterschiedlichsten Schauplätzen kuratiert, der Intendant Benedikt von Peter, der das Foyer seines Theaters in Basel allen zugänglich macht, und der Komponist Johannes S. Sistermanns, der Räume selbst zum Klingen bringt. Die Musikjournalistin Michaela Fridrich moderiert die Gesprächsrunde aus der historischen Trafohalle »Halle E«. Die Veranstaltung wird auch im kostenlosen Livestream auf dem Youtube-Kanal der HMTM übertragen: https://www.youtube.com/watch?v=IOq0-es3d64

Am Samstag, den 15.1. um 20:00 Uhr spielt dann das Hochschulsymphonieorchester (HSO München) beim Festkonzert in der Isarphilharmonie, es dirigiert Marcus Bosch. Aufgrund aktueller Entwicklungen der Corona-Pandemie, hat sich die Hochschule kurzfristig dazu entschlossen, den geplanten Auftritt des Madrigalchors abzusagen, um die größtmögliche Sicherheit für Mitwirkende und Publikum gewährleisten zu können.

Der Ausfall des Madrigalchors bringt folgende Programmänderung mit sich: Statt Mendelssohns Sinfonie Nr. 2 »Lobgesang« stehen nun voraussichtlich Mendelssohns »Hebriden«-Ouvertüre op. 26 und sein Violinkonzert e-Moll op. 64 auf dem Programm.
Das Festkonzert ist bereits ausverkauft.

Am Sonntag, den 16. Januar findet in Saal X der »Tag der Musik« statt. In vier Konzerten stellen sich einige der Studienbereiche vor, die vornehmlich am Gasteig angesiedelt sind und voraussichtlich zum Wintersemester 2022/23 auf dem Interimsgelände in Sendling vertreten sein werden: Um 11:00 beginnen die Studierenden der Historischen Aufführungspraxis, es folgt um 14:00 Uhr Kammermusik mit Akkordeon, Hackbrett und Zither, um 16:00 Uhr spielen die Blechbläserklassen und das Finale geben um 20:00 Uhr die Studierenden des Jazz-Instituts. Alle vier Konzerte sind bereits ausverkauft.

Am Dienstag, 18. Januar und am Mittwoch 19. Januar wartet ebenfalls in Saal X dann ein weiterer besonderer Programmpunkt auf das Publikum: In Kooperation mit dem Münchener Kammerorchester (MKO) erarbeiten Studierende der Dirigierklasse der HMTM in öffentlichen Dirigierworkshops Arnold Schönbergs Streichquartett Nr. 2 (Sätze 1+2) sowie das Adagio aus Anton Bruckners Streichquintett F-Dur. Besonderes Highlight: Das Publikum ist eingeladen, den Musik- und Dirigierprofis nicht nur bei ihrer Arbeit zuzuschauen, sondern beim gemeinsamen Austausch am Dienstag ab 16:00 Uhr auch Fragen zu stellen. Bei dieser Veranstaltung ist die Platzanzahl stark begrenzt. Der Eintritt ist frei, der Einlass wird vor Ort organisiert.

 

Corona-Regularien für das Publikum

Bei allen Veranstaltungen ist die Platzanzahl aufgrund der aktuellen Hygienevorgaben stark begrenzt. Ein 2G-Plus-Nachweis wird benötigt (hinsichtlich Anerkennung zum Booster-Status und zu Fristen für Genesene gelten die aktuell in Bayern gültigen Regelungen). Es gilt außerdem eine FFP2-Maskenpflicht auch am Platz. Es sind ausschließlich Einzelplätze belegbar, da eine Kontrolle von Haushaltszugehörigkeit oder Familienstand nicht gewährleistet werden kann. Die Hochschule bittet dafür um Verständnis.

 

Veranstaltungsdetails im Überblick

Samstag, 15.1., 17:00 Uhr
Halle E, Generatorfläche im 1. OG
Podiumsdiskussion Neuland »Wo spielt die Musik? Zu Klang-Orten und Spiel-Räumen«
auch im Livestream auf dem Youtube-Kanal der HMTM
Eintritt frei – keine Anmeldung erforderlich

Samstag, 15.1., 20:00 Uhr
Isarphilharmonie
Festkonzert: ROMANTIKfenster
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 op. 107 (»Reformations-Sinfonie«) sowie voraussichtlich die »Hebriden«-Ouvertüre op. 26 und das Violinkonzert e-Moll op. 64
HSO München
Leitung: Marcus Bosch
Wenige Restkarten – 17€ /erm. 10€ über München Ticket

Sonntag, 16.1., ab 11: Uhr
»Tag der Musik« in Saal X
11:00 Uhr: Studierenden der Historischen Aufführungspraxis
14:00 Uhr: Akkordeon, Hackbrett und Zither on stage
16:00 Uhr: Studierende der Blechbläserklassen
20:00 Uhr: Studierende des Jazz Instituts
Alle Veranstaltungen ausverkauft!

Dienstag, 18.1., 13:30 bis 16:00 Uhr / Mittwoch, 19.1., 17:30 bis 20:00 Uhr
Öffentliche Dirigierworkshops in Saal X
Mit Studierenden der HMTM und dem Münchener Kammerorchester (MKO).
Einlass zwischen 13:30-16:00 Uhr (Dienstag) und 17:30-20:00 Uhr (Mittwoch) zu verschiedenen Zeiten möglich. Eintritt frei.

Alle Veranstaltungen finden im Rahmen des Festwochenendes der Hochschule für Musik und Theater München am neuen Gasteig-Standort statt. Seit der Eröffnung der Isarphilharmonie und der Halle E im Oktober 2021 sind wir mit verschiedenen Kooperationsveranstaltungen in Sendling präsent gewesen. Die Hochschule wird zum Wintersemester 2022/23 in das sich aktuell noch im Bau befindende Gebäude »Haus G« im Gasteig HP8 einziehen. Dabei werden diejenigen Hochschulbereiche umziehen, die bisher im Gasteig an der Rosenheimer Straße untergebracht sind: die Institute für Historische Aufführungspraxis, Jazz, Management und Medien sowie u.a. die Ausbildungsbereiche Volksmusik, Blechblasinstrumente, Harfe und Liedgestaltung.

Prof. Dr. Bernd Redmann, Präsident der HMTM: »Der Gasteig HP8 ist ein inspirierender neuer Kulturort für München – und für unsere Studierenden ab Sommersemester 2022. Ich freue mich, dass unsere Studierenden und Lehrenden bald für die Menschen vor Ort in Sendling auftreten dürfen und dass wir unsere engen Kooperationen mit den Gasteig-Partnern dabei weiter vertiefen können. Auch für unsere Hochschule gibt es in Sendling in den kommenden Jahren viel zu entdecken!«

 

Aktivitäten der Hochschule in der Übersicht:

Kooperationen im Rahmen der »Eröffnungsstaffel« (Auswahl)
Alle Gasteig-Partner – die Münchner Philharmoniker, die Münchner Stadtbibliothek, die Münchner Volkshochschule, die Gasteig München GmbH selbst, als neues Mitglied auch das Münchner Kammerorchester und natürlich die HMTM – stellen sich von Oktober 2021 bis März 2022 mit zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen einer »Eröffnungsstaffel« dem Publikum vor. Dabei vertieft die Hochschule ihre Kooperationen in zahlreichen Veranstaltungen:

MVHS/Im Rausch der Isar: Bereits im Sommer 2021 ist das partizipative Projekt »Im Rausch der Isar« gestartet, zu dem die Münchner Volkshochschule und die Hochschule für Musik und Theater München gemeinsam eingeladen haben. Jeweils eine Text- und Kompositionswerkstatt befassen sich mit dem Münchner Stadtfluss, seinen unterschiedlichen Geschichten, Facetten und Klängen. In Tandems und Teams mit Studierenden der Kompositionsklassen der HMTM und Kursteilnehmenden der MVHS werden musikalisch-literarische Kurzformate erarbeitet, die voraussichtlich im Mai 2022 zur Aufführung gelangen werden.

MPhil/EIN#KLANG: Am 10. Oktober 2021 wirkten Studierende der HMTM gemeinsam mit Musiker*innen des Orchesters bei dem Projekt EIN#KLANG mit.

MVHS/Gutscheine für Studierende: Die MVHS stellt den Studierenden der HMTM Gutscheine zur Verfügung, die für das gesamte Kursangebot der MVHS eingelöst werden können und unterstützt damit insbesondere neue und internationale Studierende der Hochschule. Die Verlosung findet voraussichtlich im Sommer 2022 statt und wir auf der Website der HMTM und auf den Social Media-Kanälen angekündigt.

Münchner Stadtbibliothek/Kontrabass-Konzert: Als die Münchner Stadtbibliothek im November 2021 die Eröffnung ihres neuen Standorts am Gasteig HP8 feierte, durfte Musik nicht fehlen. Am Sonntag, 21.11., einem ganzen Tag voller Musik, traten daher auch Studierende der HMTM auf: Ein Kontrabass-Oktett aus der Klasse von Prof. Alexandra Scott spielte Arrangements bekannter Werke der Musikgeschichte.

MPhil/Hospitationen der Dirigierklasse: Ab Januar 2022 erhalten Studierende der Dirigierklasse von Prof. Marcus Bosch und Prof. Georg Fritzsch voraussichtlich mehrmals pro Semester die Möglichkeit, bei Proben und Konzerten zu hospitieren und damit verschiedenen international renommierten Dirigent*innen über die Schulter zu schauen.