Mittwoch, 30. November ’22 / 17:15 Uhr

Musik im Diskurs: »Schwarze Musikerinnen und Musiker im NS-Staat«

Foto von einem silbernen Mikrofon
Eintritt frei
Veranstaltungsort
Kaminzimmer, Raum 105
Hochschule für Musik und Theater München
Arcisstr. 12
80333 München
Als so genannte »Nichtarier« waren Schwarze Menschen im NS-Staat rassistischem Terror bis hin zur Ermordung ausgesetzt. Dabei agierte das Regime aus unterschiedlichen Gründen weit weniger einheitlich als gegen die jüdische Bevölkerung. Als ein gemeinsamer Nenner vieler Schicksale erweist sich indes Musik, die für die Verfolgungsgeschichte Schwarzer Menschen unter Hitler in mehrfacher Hinsicht eine zentrale Rolle spielte. Dies soll in dem Vortrag anhand biographischer Beispiele gezeigt werden.
Mitwirkende
Prof. Dr. Friedrich Geiger (HMTM)