Prof. Moritz Eggert

Professor für Komposition
Institut für Neue Musik, Komposition und Dirigieren
Kontakt
Moritz Eggert
Thilo Beu

Biografie

Komponist, Pianist, Performer, Dirigent und Autor

Moritz Eggert wurde 1965 in Heidelberg geboren und ist einer der vielseitigsten und innovativsten Künstler der Neuen Musik-Szene. Als Komponist setzt er sich gerne zwischen alle Stühle, experimentiert mit unterschiedlichen Musikstilen und engagiert sich für ein Umdenken über den Zugang zu und den Umgang mit zeitgenössischer Musik. Neben seinem Schwerpunkt im Bereich Musiktheater, für das er bisher 19 Opern schrieb, pflegt er gerne die kammermusikalischeren Zwischentöne, zum Beispiel in seinem Liederzyklus „Neue Dichter Lieben“ oder seinem Klavierzyklus „Hämmerklavier“. Zu seinen aktuellen Projekten gehört unter anderem die Opernproduktion „Iwein Löwenritter“, die im Rahmen des Kooperationsprojekts Junge Opern Rhein-Ruhr am Theater Bonn entstanden ist. Für die Neue Musikzeitung betreibt er den „Bad Blog of Musick“.

Moritz Eggert ist Mitglied der Mainzer Akademie der Wissenschaften und Literatur, der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und Präsident des Deutschen Komponist:innenverbandes. Er übt weltweit Lehrtätigkeiten aus, u. a. in Kanada (McGill University), den USA (Eastman School of Music, University of Cincinnati, CalArts), Frankreich (Conservatoire de Lyon), Schweiz (Musikhochschule Luzern).

Seit Oktober 2010 hat Moritz Eggert eine Kompositionsprofessur an der Hochschule für Musik und Theater München inne. Über seinen Unterricht sagt er: „Für mich ist es sehr wichtig, die künstlerische Identität meiner Studierenden komplett intakt zu lassen. Ich sehe mich also eher als Coach denn als jemand, der bestimmte didaktische Komponiermethoden vermitteln will. Ich versuche, meine Studierenden dazu anzuregen, Neues auszuprobieren und ihren Horizont zu erweitern, denn das gehört für mich essenziell zum Studium.“

Weitere Informationen