Masterstudiengang Kulturjournalismus

Neuer Studiengang am Institut für Kulturmanagement und Medien

Misch Dich ein!

Alle reden. In Foyers, Tweets und Talkshows. Über Weltbilder, Meinungen und Positionen. Alle reden – und Kulturjournalist*innen reden ununterbrochen mit. Sie inspirieren, moderieren, kritisieren die Debatten der Gesellschaft.

Worüber reden wir, wenn wir über Kunst und Kultur reden? Was heißt Kanon, wen schließt er aus? Werden KIs künftig unsere Popsongs komponieren? Oder zu Trickstern zwischen Fakt und Fake? Welche Sprache, welche Bilder, welchen Ausdruck finden wir, um das, was uns erhellt oder verstört, zu benennen? Wie verändern Serien das filmische Erzählen? Sind Glitches in Games schon Poesie?

Wer in den Kulturjournalismus will, muss im Strom der Daten, Sprachen und Symbole einen kühlen Kopf bewahren. Haltung und Neugier, Tempo und Humor, Kreativität und wildes Denken sind gefragt, um die Sprachverwirrung unserer Gegenwart zu entwirren.

Der neue Masterstudiengang Kulturjournalismus an der Hochschule für Musik und Theater München in Kooperation mit der Theaterakademie August Everding reagiert umfassend auf den Wandel in den Medien. Als einziger Kulturjournalismus-Studiengang im deutschsprachigen Raum vereint er Kunstanalyse, journalistisches Handwerk und Medieninnovation.

Wir interessieren uns für Bewerber*innen, die mit Neugier und Kenntnissen auf Theater, Musik, Film, Literatur, Tanz, bildende Kunst, Fotografie und Architektur blicken. Die der Spannung zwischen Tradition und technischem Fortschritt nicht ausweichen. Die darauf aus sind, ihren kulturellen Horizont beständig zu erweitern. Die ein Interesse daran haben, mit der Öffentlichkeit zu debattieren. Und die neueste Technologien anwenden, um sich auf allen Kanälen als selbstbewusste Kulturjournalist*innen sachkundig, intelligent und streitlustig für eine angemessene Sichtbarkeit der Kulturberichterstattung in den Medien einzusetzen.

Wir bieten eine zweijährige fundierte und praxisnahe Ausbildung in allen medialen Formaten. An der Hochschule für Musik und Theater mit ihren Studiengängen für Künstler*innen studieren Sie in einem Kosmos kreativer Lebendigkeit und Inspiration. Die Dozent*innen stammen aus der journalistischen Praxis. Gemeinsam mit regionalen und überregionalen Medienhäusern als Kooperationspartner*innen sowie durch ein Mentoring-Programm gewährleisten wir den Aufbau von Netzwerken und Kontakten für einen erfolgreichen Einstieg in den Beruf.

Weitere Dokumente sowie den Link zu unserem Bewerberportal finden Sie auf der Seite des Studiengangs in unserem Studienangebots-Bereich (hier klicken).

Informationen zum Studiengang

  • Wie ist der Studiengang aufgebaut?

    Der viersemestrige Vollzeitstudiengang setzt sich aus 12 Modulen zusammen. Sämtliche Module bestehen aus mehreren Lehrveranstaltungen mit abschließenden Modulprüfungen. Insgesamt umfasst das Studium einen Workload von 120 ECTS-Punkten.

    1) Kunst und Kultur
    2) Kritiker*innen Labs: Kunst und Kultur im Diskurs
    3) Journalistische Tools I: Darstellungsformen
    4) Journalistische Tools II. Crossmediale Formate und Journalismus 4.0
    5) Werkstatt I: Das crossmediale Medienhaus – Schwerpunkt Text
    6) Werkstatt II: Das crossmediale Medienhaus – Schwerpunkt Audio
    7) Werkstatt III: Das crossmediale Medienhaus – Schwerpunkt Audio-Video
    8) Werkstatt IV: Die eigene digitale Plattform
    9) Publizistik | Kommunikationswissenschaft
    10) Gründer*innen-Lab
    11) Praxis und Netzwerken
    12) Abschlussmodul

    4 Semester
    Vollzeitstudium, Start jedes Jahr im Wintersemester

    120 ECTS
    Verschiedene Studienleistungen in Form von journalistischen Beiträgen, Klausuren, Hausarbeiten, Referaten und einer Masterarbeit

    12 Module
    Jedes Modul umfasst mehrere thematisch zusammengehörende Lehrveranstaltungen

    Prüfungsleistungen
    journalistische Beiträge, Referate, Hausarbeiten, Klausuren, Praxisprojekte, Präsentationen

    Abschluss
    Die Abschlussprüfung setzt sich aus einer Masterarbeit und ihrer Disputation in Form einer mündlichen Prüfung von 30 Minuten zusammen. Die Masterarbeit kann entweder ein journalistisches Werkstück sein oder eine theoretisch-wissenschaftliche Arbeit, das Thema ist frei wählbar, muss jedoch einen Bezug zum Kulturjournalismus aufweisen und journalistischen respektive wissenschaftlichen Ansprüchen genügen.

  • In welche Berufsfelder kann ich nach dem Abschluss starten?

    Das Studium qualifiziert zur journalistischen und redaktionellen Arbeit in Medienunternehmen in vielfältigen Positionen und Zusammenhängen.

    • Kulturjournalist*in
    • Redakteur*in
    • Medienproduzent*in
    • Autor*in
    • Programmplaner*in
    • Moderator*in
    • Entwicklungs‐Redakteur*in
    • Social‐Media‐/Community-Redakteur*in
    • Entrepreneurship / Selbstständigkeit
    • Arbeitgeber: Zeitungs- und Magazinverlage, Rundfunkanstalten, Fernsehsender, Produktionsfirmen (Video, Audio, Print, Web), Nachrichtenagenturen
  • Wie und bis wann bewerbe ich mich?

    Wer?
    Der Studiengang richtet sich an Studierende, die auf Basis einer großen Leidenschaft für künstlerische und kulturelle Themen professionell am kulturellen Diskurs teilnehmen möchten und die in einer journalistischen Ausbildung auf eine diesbezügliche Spezialisierung Wert legen.

    Wie?
    Auf Basis der schriftlichen Bewerbung erfolgt eine Vorauswahl. Die ausgewählten Bewerber*innen werden im Juli zu einer zweitägigen Aufnahmeprüfung nach München eingeladen, in deren Ablauf ein Kommentar zu einem vorgegebenen Thema geschrieben sowie in Gruppenarbeit ein Konzept zur innovativen medialen Umsetzung eines vorgegebenen kulturellen Themas entwickelt werden muss. Überdies führt jede*r Bewerber*in ein Einzelgespräch mit der Prüfungskommission.

    Anforderung
    Die Aufnahme in den Masterstudiengang Kulturjournalismus erfordert einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (z.B. Bachelor), einen gleichwertigen Abschluss aus dem In- und Ausland oder einen erfolgreichen Abschluss eines journalistischen Ausbildungsgangs sowie die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsverfahren. Das Studium kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden.

    Wann?
    Die Bewerbung zum Eignungsverfahren für das folgende Wintersemester ist jeweils bis zum 31. Mai über das Bewerbungsportal der Hochschule für Musik und Theater München online einzureichen (Ausschlussfrist).

    Weitere Informationen rund um den Bewerbungsprozess finden Sie hier: https://hmtm.de/bewerben

    Direkt zum Bewerbungportal gelangen Sie hier: https://zulassung.hmtm.de/campus/campus/Portal/Start

Studiengangsleitung

Studiengangskoordinator