Maximilian Höcherl

Dozent für Jazz-Gesang
Institut für Schulmusik
Kontakt
Maximilian Höcherl
Foto: Markus Wagner

Biografie

Maximilian Höcherl ist Sänger, Texter und Komponist in den Genres Jazz und Pop. Der „Multistilistische Stimmexperimentator mit Charisma“ (Süddeutsche Zeitung) konzertiert mit zahlreichen Ensembles in vielfältigen Stilistiken von Swing bis Achtzigerjahre Pop. Als Mitglied der Vokalkapelle der Theatinerkirche München singt er Repertoire von Gregorianik über Renaissance bis zur Romantik.

Schon zu Schulzeiten gab er Einzelunterricht in Gesang und Waldhorn, hielt Workshops zum Thema Lampenfieber und war Dozent u.a. bei den Süddeutschen Horntagen, bevor er seinen Schwerpunkt zum Gesang hin verlagerte. 

An der HMTM lehrt Maximilian Höcherl als Gesangslehrer in Jazz und Popgesang sowie als Leiter einer Vocalcombo mit dem Schwerpunkt populäre Musik. Außerhalb der Hochschule veranstaltet er Workshops und Seminare zu den Themen Gesangstechnik, Lampenfieber, Jazz und Songwriting. Er befindet sich derzeit auf dem EMT Pathway unter Anne-Marie Speed (Royal Academy of Music, London) und strebt bei ihr einen Abschluss als Estill Master Trainer an. 

Maximilian Höcherl wurde 2019 vom Bayerischen Ministerium für Wissenschaft und Kultus ein sechsmonatiges Stipendium an der Cité internationale des arts in Paris verliehen. Er unterrichtete in den Jahren 2021/2022 im Rahmen einer Hochschulpartnerschaft in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut am Konservatorium in Ulan Bator. Dort gab er neben Gesangsunterricht Workshops zu den Themen Improvisation, Songwriting und Ensembleleitung. 

Weitere Informationen