Prof. Peter O'Mara

Dozent für Jazz-Gitarre
Jazz Institut
Kontakt
Peter O'Mara
Foto: Pola O'Mara

Biografie

Peter O’Mara begann seine professionelle Karriere 1976 in Sydney. Er hatte Privatunterricht bei George Golla an der Academy of Guitar sowie Jazz Clinics bei Musikern wie Dave Liebman, Randy Brecker, John Scofield und Hal Galper. 1981 wurde ihm das renommierte „Don Banks Memorial Fellowship“ für Auslandsstudien verliehen. Im Sommer 1981 verbrachte Peter O’Mara drei Monate in New York, besuchte Konzerte, Jam-Sessions und nahm Unterricht bei Musikern wie Attila Zoller, der so begeistert von seiner Musikalität war, dass er ihn für eine Stelle als Lehrer für Jazzgitarre an der University of Memphis, Tennessee, empfahl. Außerdem wurden ihm 1980 und 1982 von der NSW Jazz Action Society Preise für Jazzkompositionen verliehen.

Ende 1981 zog Peter O’Mara nach München und etablierte sich schnell als einer der vielseitigsten Gitarristen und Komponisten in Europa. 1985 trat er dem Lehrkörper des Kontaktstudiums an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg sowie jährlichen Jazzworkshops in Ibbenbüren, Bielfeld, Trier und Erlangen bei. 1989 wechselte er an die Fakultät der Bruckneruniversität in Linz, Österreich, und 1992 an das Richard-Strauss-Konservatorium, das später Teil der Hochschule für Musik und Theater wurde.

Er ist außerdem Autor von vier hochgelobten Büchern, die im international renommierten Jazzverlag Advance Music/Schott erschienen sind.

Weitere Informationen