Unterstützung, Hilfe und Beschwerdewege

An unserer Hochschule gibt es keine Toleranz für übergriffiges und diskriminierendes Verhalten, für Belästigungen, sexualisierte Gewalt oder Machtmissbrauch. Um betroffene Studierende, Lehrende und Beschäftigte in Verwaltung und Zentralen Einrichtungen zu beraten und zu unterstützen, stehen verschiedene interne und externe Ansprechpartner*innen zu Verfügung.

Beratungsstellen im Überblick

(Erreichbarkeit täglich von 0:00–24:00 Uhr)

Polizei-Notruf
Tel.: 110

Notarzt
Tel.: 112

Suizidnotruf
Tel.: 0800 891 73 91

Notruf des Krisendienstes Psychiatrie Oberbayern
Erste Anlaufstelle in akuten Krisensituationen mit Suizidgefahr, kostenlose Beratung, bei Bedarf mobiles Einsatzteam zur persönlichen Unterstützung.
Kontakt:
Tel.: 0800 655 3000, täglich 0-24 Uhr
Website: https://www.krisendienste.bayern/oberbayern/

Hilfetelefon »Gewalt gegen Frauen«
Beratung in 17 Sprachen und Gebärdensprache.
Tel.: 08000 116 016

Münchener Notfallambulanz für Opfer häuslicher Gewalt
Kostenlose Untersuchung, Spurensicherung und Beratung für Opfer häuslicher Gewalt, unabhängig von polizeilicher Anzeige.
Tel.: 089 218 073 011 (von Montag bis Freitag ganztätig erreichbar)

Innerhalb der Hochschule können sich betroffene Hochschulangehörige an die Frauenbeauftragte, die Beauftragte für Gleichstellungsfragen, das Studiendekanat oder die Studierendenvertretung wenden. Alle Angaben werden vertraulich behandelt. Ohne Zustimmung der Betroffenen werden keine Schritte unternommen.

Frauenbeauftragte (für Studierende und Lehrende):
Frau Prof.in Dr. Sonja Stibi (Stellvertreter*innen: Frau Prof.in Sibylle Höhnk und Herr Prof. Andreas Puhani)
E-Mail: frauenbeauftragte@hmtm.de

Beauftragte für Gleichstellungsfragen (für Beschäftigte in Verwaltung/Zentralen Einrichtungen):
Frau Alexandra Hermentin und Frau Babara Klöver
E-Mail: gleichstellung@hmtm.de

Studiendekanat:
Frau Prof.in Mi-kyung Lee und Herr Prof. Dr. Andrea Sangiorgio
E-Mail: studiendekanat@hmtm.de

Studierendenvertretung der Hochschule für Musik und Theater München:
E-Mail: studierendenvertretung@hmtm.de

Beauftragter für Studierende mit Behinderung:
Prof. Andreas Puhani
E-Mail: behindertenbeauftragter@hmtm.de

Eine Liste unserer Vertrauenspersonen finden Sie hier.

Unsere Hochschule bietet allen Hochschulangehörigen Unterstützung in Konfliktsituationen. Die Gruppe der Vertrauenspersonen erweitert das interne und kostenlose Hilfsangebot unserer Hochschule durch die Möglichkeit, vertrauliche Gespräche mit Personen aus Studierendenschaft, Verwaltung und Lehre zu führen.

Mit welchen Anliegen oder Problemen kann ich mich an die Vertrauenspersonen wenden?

  • Schwierigkeiten im Umgang mit Kolleg*innen und Kommiliton*innen
  • Differenzen zwischen Lehrenden und Studierenden
  • Vereinsamung, Stress, Zukunftsängste, Sorgen, Krisen
  • Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Pandemie
  • Mobbing, Diskriminierung, Machtmissbrauch, sexuelle Belästigung

Welche Aufgaben haben die Vertrauenspersonen?

  • Wertfreies Zuhören und vertrauliche Gespräche.
  • Gemeinsam mit Ihnen nach möglichen Bewältigungsstrategien und Lösungen suchen
  • Unterstützung anbieten und gegebenenfalls weitere Hilfsangebote und Beratungsstellen empfehlen

Wird mein Anliegen vertraulich behandelt?

Ja! Die Vertrauenspersonen haben sich verpflichtet Verschwiegenheit zu gewährleisten. Sollten Sie Opfer einer Straftat geworden sein, werden Sie von den Vertrauenspersonen nicht dazu gedrängt etwas zu tun, was Sie nicht möchten (zum Beispiel die Straftat zur Anzeige zu bringen).

Folgendes ist jedoch zu beachten: Wenn Sie sich dazu entschließen sollten, Anzeige zu erstatten und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird, steht den Vertrauenspersonen kein Aussageverweigerungsrecht zu. Anders als beispielsweise Ärzt*innen oder Anwält*innen, müssten die Vertrauenspersonen in diesem Fall als Zeug*innen aussagen.

Wer sind die Vertrauenspersonen?

Die Gruppe der Vertrauenspersonen setzt sich aus Lehrenden, Verwaltungsangehörigen und Studierenden zusammen. Die Vertrauenspersonen stellen sich freiwillig als Gesprächspartner*innen zur Verfügung. Sie wurden von Fachleuten in Grundlagen der Kommunikation, sensibler Gesprächsführung und im professionellen Umgang mit Konflikten geschult.

Beratungsstelle Frauennotruf München (externe Ombudsstelle)
Psychosoziale Beratungsstelle und Krisentelefon für Frauen* bei sexuellen Übergriffen und Gewalt; kostenlos und anonym; es wird auch Onlineberatung sowie Beratung in Gebärdensprache angeboten.
Die Beratungsstelle schließt alle Personen ein, die sich als Frau identifizieren.
Ansprechpartnerin: Frau Sabrina Courtial, Diplompsychologin und Psychologische Psychotherapeutin

Website: https://frauennotruf-muenchen.de/
Tel.: 089 763737 (Mo-Fr: 10-13 und 15-21 Uhr)
E-Mail: info@frauennotruf-muenchen.de
Onlineberatung: https://frauennotruf-muenchen.beranet.info/ueber-uns.html

Juristische Erstberatung für Hochschulangehörige (externe Ombudsstelle)
Betroffene Hochschulangehörige können sich hier anonym in Fällen von Gewalt und sexuellen Übergriffen juristisch beraten lassen. Die Kosten für die juristische Erstberatung übernimmt die HMTM.

Rechtsanwältin Antje Brandes
E-Mail: brandes@rae-brandes.de

Beratung des Studentenwerks München
Beratungsstelle „Sexuelle Belästigung, Diskriminierung und Gewalt“
Website: https://www.studentenwerk-muenchen.de/beratungsnetzwerk/beratungsstelle-sexuelle-belaestigung-diskriminierung-und-gewalt/

Hilfe und Beratungsangebote
Eine umfangreiche Auflistung von Hilfsangeboten im Kontext von Gleichstellung und geschlechtlicher Vielfalt (z.B. Gewaltschutzambulanz, Hilfestellung bei Strafverfahren, Frauenhäuser) findet sich auch hier: https://www.stmas.bayern.de/gewaltschutz/beratung/index.php

BEFORE – Beratung und Unterstützung bei Diskriminierung, Rassismus und rechter Gewalt
Opferberatung; kostenlos, vertraulich und unabhängig von staatlichen Behörden. Arbeiten sowohl in eigenen Räumen als auch aufsuchend.

BEFORE
Mathildenstraße 3c
80336 München
Tel.: 089 462 24 67-0
E-Mail: kontakt@before-muenchen.de
Website: https://www.before-muenchen.de/

KIBS- Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für Jungen* und junge Männer*, die von sexualisierter Gewalt und/oder häuslicher Gewalt betroffen sind
Kostenfrei, barrierefreier Zugang zu Räumlichkeiten, für junge Männer* bis 27 Jahre.

Kinderschutz München
Landwehrstraße 34
80336 München
Tel.: 089 2317169120
E-Mail: mail@KIBS.de
Website: https://www.kinderschutz.de/Angebote/Beratung-bei-sexuellem-Missbrauch/KIBS

Strong! – LGBTIQ* Fachstelle gegen Diskriminierung und Gewalt
Unterstützung, Information und kostenlose Beratung über Chat oder Hilfetelefon für alle lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* und queere Menschen, die Gewalt oder Diskriminierung erlebt haben

Tel.: 089 856346427
E-Mail: kontakt@strong-community.de
Website: https://strong-community.de/

Trans*Inter*Beratungsstelle für trans*, inter* und queere Menschen
Kostenlose Beratungen, barrierefreier Zugang auch in Deutsch, Englisch und leichter Sprache.

Trans*Inter*Beratungsstelle
Lindwurmstraße 71
80337 München
Tel.: 089 54333130
E-Mail: info@trans-inter-beratungsstelle.de
Website: https://www.trans-inter-beratungsstelle.de/de/

„B4U“ Bridge for you – Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund
Ein Angebot des Psychologischen Dienst für Ausländer*innen; Unterstützung und Hilfe beim Finden passender sozialer und gesundheitlicher Hilfsangebote, Begleitung in Lebenskrisen; Team von Sozialpädagog*innen und Psycholog*innen mit eigenem Migrationshintergrund; Arbeit in verschiedenen Sprachen und bei Bedarf mit Dolmetscher*in.

Caritas München Mitte
Bayerstraße 73
80335 München
Ansprechpartnerin: Joanna Stridde
Tel.: 089 23 11 49 41
E-Mail: b4u@caritasmuenchen.de
Offene Sprechstunde: Mo-Fr 10:00 bis 12:00 in der Bayerstraße 73

Beratungsstelle für Studierende mit Behinderung des Studentenwerks München
Unterstützung für Studierende mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen in allen Fragen der Organisation des Studiums und des Studierendenlebens im weitesten Sinne.

Studentenwerk München
Beratungszentrum im Olympischen Dorf (Alte Mensa)
Helene-Mayer-Ring 9
80809 München
Tel.: 089 38196 1209
E-Mail: asberatung-muenchen@stwm.de

DIE ARCHE – Suizidprävention und Hilfe in Lebenskrisen e. V.
Beratungsstelle für Erwachsene und Jugendliche in Lebenskrisen und bei Suizidalität; Krisenintervention und Einzelberatung durch Psycholog*innen, Sozialpädagog*innen und Ärzt*innen, auch Beratung von Angehörigen und Hinterbliebenen.

Die Arche e. V.
Saarstraße 5
80797 München
Tel.: 089 33 40 41
E-Mail: info@die-arche.de
Website: www.die-arche.de

Psychotherapeutische und Psychosoziale Beratung
Kostenloses Angebot vom Studentenwerk München; Termine sowohl persönlich als auch telefonisch und per Video, Beratungen in Deutsch, Englisch und Französisch.

Studentenwerk München
Psychotherapeutische und Psychosoziale Beratung
Alte Mensa, Helene-Mayer-Ring 9
80809 München
Tel.: 089 38196 1202 (Mo und DO 9:00 bis 12:00)
Website: https://www.studentenwerk-muenchen.de/beratungsnetzwerk/psychotherapeutische-und-psychosoziale-beratung/

SuchtHotline München
Telefonberatung für Suchtbetroffene und Angehörige von Menschen mit Suchterkrankungen in Bayern; Information über Hilfsmöglichkeiten.
Beratung rund um die Uhr, auch Beratung von Migrant*innen
Tel.: 089 28 28 22