BMW Young Artist Jazz Award: Großer Erfolg für Münchner Jazz-Ausbildung

2022 07 20 BMW Jazz Award

 Foto (von links nach rechts): Shuteen Erdenebaatar (Foto: Ralf Dombrowski), Nils Kugelmann (Foto: BMW Welt Young Jazz Award), Moritz Stahl (Foto: BMW Welt Young Jazz Award)


Alle Preisträger*innen des diesjährigen BMW Young Artist Award haben ihre Ausbildung u. a. am Jazz Institut unserer Hochschule erhalten – ein großer Erfolg für die Jazzausbildung in München. Shuteeen Erdenebaatar (Klavier, Alumna), Moritz Stahl (Saxophon, Alumnus) und Nils Kugelmann (Master-Student Jazz-Kontrabass) wurden mit dem BMW Young Artist Jazz Award 2022 ausgezeichnet. Alle drei Preisträger*innen erhalten ein Preisgeld sowie Auftritte bei den Leipziger Jazztagen und im Münchner Jazzclub Unterfahrt.

Die Pianistin und Komponistin Shuteen Erdenebaatar wechselte nach einer klassischen Klavierausbildung in der Mongolei 2018 an das Jazz Institut der HMTM. 2020 wurde sie mit dem Kurt Maas Jazz Award ausgezeichnet und bekam die Möglichkeit, eine der Jazz Summer Weeks in der Unterfahrt zu bestreiten.

Der Kontrabassist Nils Kugelmann studiert aktuell im Master Jazz-Kontrabass in der Klasse von Henning Sieverts an der HMTM. Neben Kontrabass hat er auch Gesang, Klarinette, Piano oder Synthesizer gelernt und spielt in seinem Projekt Deebex alle Instrumente selbst ein.

Moritz Stahl, Saxophonist und Absolvent der HMTM, wurde 2017 mit dem Kurt Maas Jazz Award und dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Heute ist er Teil der renommierten Jazzrausch Bigband sowie des BamesreiterSchwartzOrchestra und spielt im von ihm mitbegründeten Quintett Ark Noir.

Als Zeichen der anhaltenden Unterstützung der jungen Jazzszene, verleiht die BMW Group zusammen mit der Landeshauptstadt München seit 2016 den BMW Young Artist Jazz Award an drei junge Musikerinnen und Musiker der lokalen Jazzszene. Die Preisträger*innen des BMW Young Artist Jazz Award wurden auch in diesem Jahr von der renommierten Jury des BMW Welt Jazz Award, bestehend aus Oliver Hochkeppel (Musik- und Kulturjournalist, Süddeutsche Zeitung), Heike Lies (Musikwissenschaftlerin, Leiterin Bereich Musik & Musiktheater im Kulturreferat der Landeshauptstadt München), Christiane Böhnke-Geisse (Leitung schwere reiter Musik), Roland Spiegel (Musikredakteur, Bayerischer Rundfunk – BR Klassik) und Andreas Kolb (Chefredakteur, JazzZeitung.de und nmz – neue musikzeitung), gewählt.